Veranstaltungshinweis: Bodenmanagement im urbanen Raum

Tagung des Forums Boden-Gewässer-Altlasten am 25. Oktober 2019 in Osnabrück (DE)

Foto: Gabriele Broll

Der Druck wird immer größer: Mehr als 100 Jahre alte Kanäle müssen ausgetauscht werden, immer wieder werden Straßen aufgebrochen, um neue leitungsgebundene Infrastruktur zu verlegen. Dabei fallen große Mengen Boden an, die oftmals aus technischen Gründen nicht wieder vor Ort eingebaut werden können und zudem im urbanen Raum in aller Regel mit Schadstoffen belastet sind.

Zugleich stehen immer weniger geeignete Deponien für gering belastete Böden zur Verfügung. Wie kann angesichts der galoppierenden Kostenentwicklung derartiger Aushub unter Berücksichtigung technischer und umweltpolitischer Vorgaben wieder eingebaut oder anderweitig verwertet werden? Die Tagung versucht dieses wachsende Problem vieler Städte von verschiedenen Seiten zu beleuchten und Lösungswege aufzuzeigen aus Sicht
– der Aufsichtsbehörden,
– der kommunalen Bauträger,
– der Ingenieurbüros und
– der Tiefbauunternehmen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tagungsprogramm