Workshop-Reihe "Boden und Klima"

2. Online-Workshop "Schwammstadt – Möglichkeiten und Grenzen in der Praxis" am 26. November 2021, 10 bis 12 Uhr

Wieder einmal war ein Sommer geprägt von Meldungen über Feuersbrünste, Hitzerekorde, Dürre, Starkregen und Überschwemmungen. Diese Extrem-Wettereignisse werden begleitet von immensen Zerstörungen und leider auch Toten wie z.B. bei den Überschwemmungen im Westen Deutschlands. Sie haben die öffentliche, mediale und politische Aufmerksamkeit auf die Auswirkungen des Klimawandels gelenkt. Sie haben auch deutlich gemacht, dass jetzt verstärkte Anpassungsmaßnahmen notwendig sind.

Die Strategie der „Schwammstadt“ zur Reduzierung von Wasserextremen als eine Anpassungsstrategie hat damit den Fokus auf Maßnahmen für Städte und Gemeinden wieder in den Blick von Verwaltung und Politik gerückt.

Deshalb bieten Klima-Bündnis und Bodenbündnis zu diesem Thema nach dem Workshop am 28.04.2021 (Die Dokumentation finden Sie hier)  einen vertiefenden Workshop an.

Wir wollen einerseits die „Schwammstadt“ definieren und einordnen sowie andererseits Beispiele von möglichen Maßnahmen und Erfahrungen in diesen Bereichen vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Trotz der Notwendigkeit Strategien zu entwickeln, die die Auswirkungen von Extremereignissen vermindern, ist auch klar, dass Extremereignisse selbst nicht verhindert werden können. Diese werden tendenziell eher zunehmen. Deshalb muss der weltweite Klimaschutz zur Verhinderung weiterer Klimaerwärmung weiterhin im Vordergrund gemeinsamer Anstrengungen stehen.

AGENDA

10:00 – 10:05

Begrüßung

Christian Steiner | Vorsitzender Europäisches Bodenbündnis

10:05 – 10:10

Schwammstadt für Städte und Gemeinden

Andreas Wolter | Vorsitzender Klima-Bündnis | Bürgermeister der Stadt Köln (DE)

10:10 – 10:25

Schwammstadt – ein neuer Umgang mit Regenwasser im Zeichen des Klimawandels

Prof. Dr.-Ing. Heiko Sieker | Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH |Honorarprofessor für Urbane Hydrologie an der TU Berlin (DE)

10:25 – 10:55

Schwammstadt für Stadtbäume – Potenziale und Herausforderungen

Erwin Murer | Bundesamt für Wasserwirtschaft | Petzenkirchen (AT)
Karl Grimm | Karl Grimm Landschaftsarchitekten | Wien (AT)

10:55 – 11:05

Diskussion mit den Teilnehmenden

11:05 – 11:35

Praxisbeispiele

Praxisbeispiel Graz, Karl Grimm | Karl Grimm Landschaftsarchitekten | Wien (AT)

Regenwassermanagement in der Rummelsburger Bucht in Berlin – 20 Jahre Erfahrung, Prof. Dr.-Ing. Heiko Sieker | Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH |Honorarprofessor für Urbane Hydrologie an der TU Berlin (DE)

11:35 – 11:55

Diskussion mit den Teilnehmenden

11:55 – 12:00

Zusammenfassung und Schluss

Thomas Brose | Klima-Bündnis

Sprache: Deutsch

Moderation: Reinhard Gierse (Bodenbündnis) und Thomas Brose (Klima-Bündnis)

Melden Sie sich hier an.

 

KONTAKT

Thomas Brose
Klima-Bündnis
t.brose@klimabuendnis.org

Uta Mählmann
Bodenbündnis
bodenbuendnis@osnabrueck.de

Organisiert und moderiert vom Klima-Bündnis

VERANSTALTER

Das Klima-Bündnis: Seit 30 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit mehr als 1.800 Mitgliedern aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org       

Bodenbündnis: Das Europäische Bodenbündnis (European Land and Soil Alliance, ELSA) vereint Städte, Gemeinden und Landkreise aber auch Bundesländer, NGOs und andere Organisationen aus europäischen Staaten. Es ist das größte europäische kommunale Netzwerk, das sich dem Schutz von Böden verschrieben hat.
Das Bodenbündnis bietet eine Plattform für alle an Bodenfragen interessierte Akteure, um Fragen des Bodenschutzes zu diskutieren und an gemeinsamen partnerschaftlichen Projekten zu arbeiten. ELSA versteht sich als Netzwerk und Lobbyist für den Bodenschutz. bodenbuendnis.org

Bundesverband Boden:  Der Bundesverband Boden ist ein gemeinnütziger Verein, der sich mit Fragen der Bodenkunde und des Bodenschutzes beschäftigt. Er gehört zu den nach Umwelt Rechtsbehelfsgesetz vom Bund anerkannten Umweltverbänden und bietet eine Plattform zum Meinungsaustausch für Kolleginnen und Kollegen aus Bodenschutz, Landwirtschaft, Landschaftsbau, Rekultivierung, Bodenschätzung, Normung und Altlasten. Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen zahlreiche Informationen rund um den BVB und das Thema Boden. .bvboden.de